Informationen zur Kategorie

Name:Lettland
Rolle:Land in Europa
Beschreibung:Lettland ist ein Land in Nordeuropa. Das Gebiet des heutigen Lettlands ist seit dem Ende der Eiszeit besiedelt. Baltische Stämme gründeten kleine unabhängige Fürstentümer. Die Region nannte sich gemeinsam mit dem heutigen Estland Livland. Im Mittelalter fiel das Gebiet an den Deutschen Orden. Im 16. Jahrhundert führte der livländisch-litauische Krieg zur Verteilung Livlands an die Nachbarn. Schweden, Dänen, Polen erhielten Teile des Landes. Im Jahr 1721 fiel Lettland an das Russische Zarenreich. In Folge der Februarrevolution im Jahr 1917 erklärte Lettland seine Unabhängigkeit. Es wurde eine Republik gegründet, die bis zum Zweiten Weltkrieg bestand. Im Zweiten Weltkrieg wurde Lettland vom Deutschen Reich besetzt. Nach dem Krieg geriet das Land wieder unter russischen Einfluss. Es wurde die Lettische SSR gegründet und in die Sowjetunion eingegliedert. Mit dem Zusammenbruch der Sowjetunion im Jahr 1990 erlangte Lettland seine Souveränität zurück. Die heutige Republik Lettland ist seit 2004 Mitglied der Europäischen Union und führte 2014 den Euro ein.

Unterkategorien

KategorieZeitraumBeschreibung
Livländischer Orden1237 - 1561Nach dem Dritten Kreuzzug im Heiligen Land liesen sich Ordensritter im Baltikum nieder und gründeten Anfang des 13. Jahrhunderts in Riga den Schwertritterorden zur Missionierung Livlands. Nach verlorener Schlacht gegen Litauen formierte sich 1237 der Livländische Orden als eigenständiger Bestandteil des Deutschen Ordens. Der Einflussbereich des Livländischen Ordens befand sich auf dem Staatsgebiet des heutigen Estlands und Lettlands mit Hauptsitz in Riga. Der Livländische Orden wurde 1561 säkularisiert und in mehrere weltliche Herzogtümer überführt.
Riga1561 - 1621Die Stadt Riga war von 1561 bis 1621 Bestandteil der Adelsrepublik Polen-Litauen.
Adelsrepublik Polen-Litauen1569 - 1795Im Jahr 1569 vereinigten sich das in Personalunion regierte Königreich Polen und das Großfürstentum Litauen zur Adelsrepublik Polen-Litauen. Die Adelsrepublik erstreckte sich über Gebiete der heutigen Länder Polen, Litauen, Lettland, Weißrussland, Ukraine, Russland und Estland. Im 18. Jahrhundert wurde Polen-Litauen in drei Teilungen unter seinen Nachbarn aufgeteilt. Die dritte Teilung beendete im Jahr 1795 die Existenz der Adelsrepublik.
Gebiet des Oberbefehlshabers Ost1916 - 1916Während des Ersten Weltkriegs besetzte das Deutsche Reich weite Teile des heutigen Polens, Weißrusslandes, Litauens, Estlands und Lettlands und unterstellte es dem Oberbefehlhaber Ost. Zum Oberbefehlhaber Ost wurde Prinz Leopold von Bayern ernannt.
Erste Republik1918 - 1939Nach dem Ende des Ersten Weltkriegs und dem damit verbunden Abzug der deutschen Besatzer, erklärte Lettland im Jahr 1918 seine Unabhängigkeit und rief die Republik aus. Im Rahmen des Deutsch-sowjetischen Nichtangriffspaktes fiel Lettland im Jahr 1939 an die Sowjetunion und verlor seine Unabhängigkeit.
Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken1922 - 1991Die Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken entstand im Jahr 1922 aus der Russischen Sozialistischen Föderativen Sowjetrepublik, der Ukrainischen SSR, der Weißrussischen SSR und der Transkaukasischen SFSR. Im Laufe der Jahre, insbesondere in den dreißiger Jahren des 20. Jahrhunderts wurden weitere bis dato unabhängige Republiken annektiert. Dazu zählen beispielsweise die baltischen Staaten Estland, Lettland und Litauen. Die Union bestand bis 1991 und zerfiel dann in seine ursprünglichen Bestandteile.
Zweite Republik1990 - ...Im Jahr 1990 erklärte Lettland seine Unabhängigkeit von der Sowjetunion und wurde eine Republik.
© M.T.   Münzkatalog-Online V3