Altertum
 HRR und Deutsche Länder
 Deutschland ab 1871
 Kaiserreich
 Anhalt
 Baden
 Bayern
 Braunschweig
 Bremen
 Hamburg
 Hessen
 Lippe
 Lübeck
 Mecklenburg-Schwerin
 Mecklenburg-Strelitz
 Oldenburg
 Preußen
 Reuß älterer Linie
 Reuß jüngerer Linie
 Sachsen
 Sachsen-Altenburg
 Sachsen-Coburg-Gotha
 Sachsen-Meiningen
 Sachsen-Weimar-Eisenach
 Schaumburg-Lippe
 Schwarzburg-Rudolstadt
 Schwarzburg-Sondershausen
 Waldeck und Pyrmont
 Württemberg
 Besetzte Gebiete
 Weimarer Republik
 Danzig
 Drittes Reich
 Alliierte Besatzung
 Saarland
 Bank deutscher Länder
 DDR
 BRD
 Deutsches Notgeld
 Euro-Münzen
 Jetons & Token
 Medaillen
 Weltmünzen
 Afrika
 Asien
 Europa
 Albanien
 Andorra
 Belgien
 Bosnien-Herzegowina
 Bulgarien
 Dänemark
 Deutschland
 HRR und Deutsche Länder
 Deutsches Reich
 Kaiserreich
 Anhalt
 Baden
 Bayern
 Braunschweig
 Bremen
 Hamburg
 Hessen
 Lippe
 Lübeck
 Mecklenburg-Schwerin
 Mecklenburg-Strelitz
 Oldenburg
 Preußen
 Reuß älterer Linie
 Reuß jüngerer Linie
 Sachsen
 Sachsen-Altenburg
 Sachsen-Coburg-Gotha
 Sachsen-Meiningen
 Sachsen-Weimar-Eisenach
 Schaumburg-Lippe
 Schwarzburg-Rudolstadt
 Schwarzburg-Sondershausen
 Waldeck und Pyrmont
 Württemberg
 Weimarer Republik
 Danzig
 Drittes Reich
 Besetzte Gebiete
 Alliierte Besatzung
 Saarland
 Bank deutscher Länder
 DDR
 BRD
 Estland
 Finnland
 Frankreich
 Gibraltar
 Griechenland
 Großbritannien
 Guernsey
 Insel Man
 Irland
 Island
 Italien
 Jersey
 Kosovo
 Kroatien
 Lettland
 Litauen
 Luxemburg
 Malta
 Mazedonien
 Moldawien
 Monaco
 Montenegro
 Niederlande
 Norwegen
 Österreich
 Polen
 Portugal
 Rumänien
 Russland
 San Marino
 Schweden
 Schweiz
 Serbien
 Slowakei
 Slowenien
 Spanien
 Tschechien
 Türkei
 Ukraine
 Ungarn
 Vatikanstadt
 Weißrussland
 Zypern
 Nordamerika
 Ozeanien
 Südamerika
Kaiserreich: vorherige Münze Münzliste Münzgalerie nächste Münze Sie wissen es besser? Dann schreiben Sie doch einen Korrekturvorschlag!

Informationen zur Münze

Allgemeine Daten

NominalAls Nominal bezeichnet man die aufgeprägte Wertangabe einer Münze. Sie besteht in der Regel aus einer Zahl und der Währung als Einheit. Wenn kein Nominal aufgeprägt ist, handelt es sich meist um eine Medaille. Ausnahmen bilden Münzen bei denen das Gewicht die Wertangabe bestimmen (z.B. Taler).:20 Pfennig
PrägezeitraumDer Prägezeitraum gibt an in welchem Zeitintervall (von wann bis wann) eine Münze geprägt wurde.:1887
MünztypDer Typ einer Münze kennzeichnet deren Prägegrund. Üblicherweise werden Münzen für die Bevölkerung als Zahlungsmittel (sog. Umlaufmünzen) oder zu besonderen Anlässen (Gedenkmünzen) geprägt.:Umlaufmünze
AversDer Avers ist die Hauptseite einer Münze. Je nach Prägegrund kann sich das Nominal auf dem Avers befinden. Bei Umlaufmünzen befindet sich das Nominal auf dem Avers. Bei Gedenkmünzen befindet sich das Thema wessen gedacht wird auf dem Avers.:Der Avers zeigt in einem Perlkreis die Wertzahl "20" des Nominals über einem Stern. Der Perlkreis wird vom Nominal "20 PFENNIG" zwischen zwei Sternen, dem Landesnamen "DEUTSCHES REICH" und der Jahreszahl eingefasst.
ReversDer Revers ist die weniger wichtige Seite einer Münze. Meist befindet sich das Staatswappen auf dem Revers.:Auf dem Revers befindet sich der kleine, gekrönte Reichsadler mit preußischem Wappenadler auf der Brust im Perlkreis. Rechts und links neben dem Schwanz des Adlers befindet sich das Kürzel der Prägestätte. Der Perlkreis wird von einem Eichenkranz eingefasst.
FormMeistens sind Münzen rund. Es gibt aber auch Münzen, die viereckig oder einen Wellenschnitt besitzen.:Rund
MaterialJede Münze besteht aus einem Material. Meistens werden Metalle verwendet, aber in Notzeiten wurde auch mit alternativen Materialien experimentiert.:Kupfer-Nickel
DurchmesserDer Durchmesser einer Münze ist neben der Stärke eine der Eigenschaften, die die räumlichen Abmessungen der Münze beschreiben.:Soll: 23,00 mm Ist: -/-/- (min/avg/max)
GewichtDas Gewicht einer Münze war früher häufig ein Merkmal für den Wert einer Münze und deren Kaufkraft. Heute dient es bei Umlaufmünzen eher zur Unterscheidung von anderen Münzen.:Soll: 6,25 g Ist: -/-/- (min/avg/max)
StempeldrehungDie Stempeldrehung beschreibt die Verdrehung des Revers zum Avers und wird in Grad angegeben.:Soll: 0,00 ° Ist: -/-/- (min/avg/max)
EinzugsterminDer Einzugstermin gibt an, wann der Herausgeber einer Münze die Münze wieder aus dem Verkehr nimmt. Die Kaufkraft muss zum Einzugstermin nicht zwangsläufig verloren gehen.:01.01.1903
EntwertungsterminDer Entwertungstermin gibt an, wann der Herausgeber einer Münze der Münze die Kaufkraft entzieht.:31.12.1903
NominalwertDer Nominalwert wird definiert als die Zahl des Nominals umgerechnet in die Basiswährung. Der Nominalwert eines 10 Pfennig-Stücks ist demnach 0,1.: 0,00 EUR (entwertet)
BesonderheitBesonderheiten können beispielsweise filigrane Unterschiede dieser Münze zu Münzen mit scheinbar gleichem Motiv sein.:kleiner Adler, Stern unter "20"

 

Details

    Auflage Aktueller Marktpreis pro Erhaltung  
      STstempelglanz - Die Münze darf keine Kratzer oder sonstige mit bloßem Auge sichtbare Oberflächenverletzungen besitzen. Der Prägeglanz ist vollständig vorhanden. Die Details sind vollständig sichtbar. Es sind keine Fingerabdrücke sichtbar. Die Münze ist absolut makellos.  
1887, EMuldenhütten, NPNormalprägung   ? 7.260,00 Mehr ...
(prognostizierter Preis in Euro, Stand: 17.12.2017, weitere Hinweise finden Sie in der Hilfe)


Quellen

Termine gemäß "Bekanntmachung, betreffend die Außerkurssetzung der Zwanzigpfennigstücke aus Nickel." Deutsches Reichsgesetzblatt Band 1902, Nr. 42, Seite 267 (http://de.wikisource.org/wiki/Bekanntmachung,_betreffend_die_Au%C3%9Ferkurssetzung_der_Zwanzigpfennigst%C3%BCcke_aus_Nickel Abruf am 21.05.2015)
© M.T.   Münzkatalog-Online V3