Ansicht: Münzliste Münzgalerie

Informationen zur Kategorie

Name:Vaballathus
Rolle:Herrscher im römischen Autonomiegebiet Palmyra
Zeitraum:270 - 272
Beschreibung:Nach dem Tod seines Vaters Septimius Odaenathus erbte Vaballathus seine Titel und die Herrschaft über das Autonomiegebiet Palmyra. Zunächst übte aber aufgrund seiner Minderjährigkeit seine Mutter Zenobia die Vormundschaft aus. Als Kaiser Aurelianus im Jahr 272 Palmyra zurück eroberte wurde Vaballathus von Zenobia zum Augustus erhoben und kurze Zeit später von Aurelianus besiegt. Seine Herrschaft endete noch in 272.

Münzen in dieser Kategorie

NominalAls Nominal bezeichnet man die aufgeprägte Wertangabe einer Münze. Sie besteht in der Regel aus einer Zahl und der Währung als Einheit. Wenn kein Nominal aufgeprägt ist, handelt es sich meist um eine Medaille. Ausnahmen bilden Münzen bei denen das Gewicht die Wertangabe bestimmt (z.B. Taler). MaterialJede Münze besteht aus einem Material. Meistens werden Metalle verwendet, aber in Notzeiten wurde auch mit alternativen Materialien experimentiert. ZeitraumDer Prägezeitraum gibt an in welchem Zeitintervall (von wann bis wann) eine Münze geprägt wurde. AnlassDer Anlass beschreibt den Grund der Herausgabe einer Münze. Dies ist besonders bei Gedenkmünzen relevant, die auf Basis eines Ereignisses (Anlass) herausgegeben werden. BesonderheitBesonderheiten können beispielsweise filigrane Unterschiede dieser Münze zu Münzen mit scheinbar gleichem Motiv sein.  
AntoninianBillon--- Mehr...
© M.T.   Münzkatalog-Online V3