Informationen zur Kategorie

Name:Baktrier
Rolle:Volksgruppe der Antike
Zeitraum:-240 - 10
Beschreibung:Baktrien war ein Königreich auf dem heutigen Gebiet Nordafghanistans, Turkmenistans, Tadschikistans und Usbekistans. Es entstand in Folge des Zerfalls des griechischen Reichs nach dem Tod von Alexander dem Großen. Das zunächst unter seleukidischer Herrschaft stehende Gebiet wurde vom von den Seleukiden eingesetzten Satrapen Diodotos nach einer Revolte um 240 vor Christus vom Seleukidenreich getrennt und ein unabhängiges Königreich. Aufgrund von Thronstreitigkeiten bildeten sich zwei getrennte Herrschaftsbereiche heraus; im Norden das griechisch-baktrische Kernland und südlich davon ein indo-griechisches Königkreich. Ab etwa 140 vor Christus drang das Volk der Yuezhi (ein Unterstamm der Kuschana) in das Gebiet der Baktrier ein. Die Yuezhi beherrschten das griechisch-baktrische Kernland im Norden. Die südlichen Landesteile konnten ihre Unabahängigkeit noch bis etwa 10 nach Christus halten und wurden dann ebenfalls erobert.

Unterkategorien

KategorieZeitraumBeschreibung
Apollodotos II.-80 - -65Apollodotos II. regierte von etwa 80 vor Christus bis 65 vor Christus ein Gebiet im heutigen Grenzbereich zwischen Indien und Pakistan. Während seiner Regierungszeit ordnete man dieses Gebiet dem indo-griechischen Teil Baktriens zu.
© M.T.   Münzkatalog-Online V3