Altertum
 HRR und Deutsche Länder
 Deutschland ab 1871
 Deutsches Notgeld
 Euro-Münzen
 Jetons & Token
 Medaillen
 Weltmünzen
 Afrika
 Asien
 Europa
 Albanien
 Andorra
 Belgien
 Bosnien-Herzegowina
 Bulgarien
 Dänemark
 Deutschland
 Estland
 Finnland
 Frankreich
 Gibraltar
 Griechenland
 Großbritannien
 Vereinigtes Königreich
 Besetzte Gebiete
 Britische Ostindien-Kompanie
 Bahamas
 Britisch-Ceylon
 Britisch-Indien
 Britisch-Honduras
 Goldküste
 Fidschi Inseln
 Britisch-Ostafrika
 Seychellen
 Anguilla
 Bermuda
 Britische Jungferninseln
 Falklandinseln
 Fudschaira
 Hongkong
 Kaiman Inseln
 Malaya
 Malta
 Montserrat
 St. Helena, Ascension und Tristan da Cunha
 Straits Settlements
 Turks- und Caicosinseln
 Westindische Föderation
 Britisches Überseegebiet
 Guernsey
 Insel Man
 Irland
 Island
 Italien
 Jersey
 Kosovo
 Kroatien
 Lettland
 Litauen
 Luxemburg
 Malta
 Mazedonien
 Moldawien
 Monaco
 Montenegro
 Niederlande
 Norwegen
 Österreich
 Polen
 Portugal
 Rumänien
 Russland
 San Marino
 Schweden
 Schweiz
 Serbien
 Slowakei
 Slowenien
 Spanien
 Tschechien
 Türkei
 Ukraine
 Ungarn
 Vatikanstadt
 Weißrussland
 Zypern
 Nordamerika
 Anguilla
 Antigua und Barbuda
 Aruba
 Bahamas
 Barbados
 Belize
 Bermuda
 Britische Jungferninseln
 Costa Rica
 Curacao
 Dominica
 Dominikanische Republik
 El Salvador
 Grenada
 Guatemala
 Haiti
 Honduras
 Jamaika
 Kaiman Inseln
 Kanada
 Kuba
 Mexiko
 Montserrat
 Nicaragua
 Niederländische Antillen
 Panama
 St. Kitts und Nevis
 St. Lucia
 St. Vincent und die Grenadinen
 Trinidad und Tobago
 Turks- und Caicosinseln
 Westindische Föderation
 Britisches Überseegebiet
 Vereinigte Staaten von Amerika
 Ozeanien
 Südamerika
Informationen zur Kategorie

Name:Turks- und Caicosinseln
Rolle:Britisches Überseegebiet
Beschreibung:Die Turks- und Caicosinseln liegen im Atlantik und gehören geographisch zu den Bahamas. Die Inselgruppe ist kein eigenständiger Staat, sondern ein britisches Überseegebiet. Bis 1959 wurden die Turks- und Caicosinseln gemeinsam mit Jamaika verwaltet und 1958 eine Provinz in der Westindischen Föderation. Nach der Trennung von Jamaika wurden die Turks- und Caicosinseln eine eigenständige Kolonie. Im Zahlungsverkehr wird der US-Dollar verwendet. Für Sammler werden Münzen in Turks-und-Caicos-Crown-Währung ausgegeben, die 1:1 an den US-Dollar gekoppelt ist.

Unterkategorien

KategorieZeitraumBeschreibung
Westindische Föderation1958 - 1962Im Jahr 1958 schlossen sich zwölf ehemalige britische Kolonien im Karibikraum zu einem Staatenverbund zusammen. Zur Westindischen Föderation gehörten die heutige eigenständigen Staaten Anguilla, Antigua und Barbuda, Barbados, Dominica, Grenada, Jamaika, Kaimaninseln, Turks- und Caicosinseln, Montserrat, St. Kitts und Nevis, St. Lucia, St. Vincent und die Grenadinen, sowie Trinidad und Tobago. Der Verbund wurde 1962 aufgelöst. Münzen wurden bis 1965 geprägt.
Britisches Überseegebiet1959 - ...Nach der Trennung der Turks- und Caicosinseln von Jamaika im Jahr 1959 erfolgte auch die Auflösung der Zugehörigkeit zur Westindischen Föderation. Die Turks- und Caicosinseln wurden erneut ein Britisches Überseegebiet, während Jamaika seine Unabhängigkeit erlangte. In den Folgejahren gab es erneute Versuche der Erlangung der Unabhängigkeit. Diese sind bis heute erfolglos geblieben.
© M.T.   Münzkatalog-Online V3