Ansicht: Münzliste Münzgalerie

Informationen zur Kategorie

Name:Neukaledonien
Rolle:Französisches Überseegebiet in Ozeanien
Beschreibung:Neukaledonien ist eine Inselgruppe östlich von Australien. Die von indigenen Stämmen besiedelten Inseln wurden erstmals im 18. Jahrhundert von Europäern besucht. Nachfolgend ließen sich englische und französische Siedler nieder und schleppten Krankheiten ein, die die lokale Bevölkerung dezimierten. Im Jahr 1853 nahm Frankreich die Inselgruppe in Besitz und wandelte sie in eine Strafkolonie um. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde Neukaledonien im Jahr 1946 ein französisches Überseegebiet. Die Bewohner erhielten französische Bürgerrechte. Nach Unruhen und Unabhängigkeitsbestrebungen wurde der Status in eine Überseegemeinschaft mit besonderem Status geändert. Die lokale Währung ist der CFP-Franc, der fix an den Euro gekoppelt ist.

Münzen in dieser Kategorie

NominalAls Nominal bezeichnet man die aufgeprägte Wertangabe einer Münze. Sie besteht in der Regel aus einer Zahl und der Währung als Einheit. Wenn kein Nominal aufgeprägt ist, handelt es sich meist um eine Medaille. Ausnahmen bilden Münzen bei denen das Gewicht die Wertangabe bestimmen (z.B. Taler). MaterialJede Münze besteht aus einem Material. Meistens werden Metalle verwendet, aber in Notzeiten wurde auch mit alternativen Materialien experimentiert. ZeitraumDer Prägezeitraum gibt an in welchem Zeitintervall (von wann bis wann) eine Münze geprägt wurde. AnlassDer Anlass beschreibt den Grund der Herausgabe einer Münze. Dies ist besonders bei Gedenkmünzen relevant, die auf Basis eines Ereignisses (Anlass) herausgegeben werden. BesonderheitBesonderheiten können beispielsweise filigrane Unterschiede dieser Münze zu Münzen mit scheinbar gleichem Motiv sein.  
100 Francs---- Mehr...
© M.T.   Münzkatalog-Online V3