Informationen zur Kategorie

Name:Vietnam
Rolle:Land in Asien
Beschreibung:Vietnam ist ein Land in Südostasien. Das Gebiet des heutigen Vietnams ist seit der Altsteinzeit besiedelt. Etwa 111 vor Christus fiel das Gebiet an das chinesische Kaiserreich. Bis etwa 1000 nach Christus herrschten chinesische Dynastien über Vietnam. Nach dem Zusammenbruch der Tang-Dynastie löste sich Vietnam von China und bildete ein unabhängiges Kaiserreich. Anfang des 19. Jahrhunderts beeinflussten insbesondere Franzosen die Geschichte des Landes und gründeten auf Teilgebieten eine Kolonie. Während des Zweiten Weltkriegs wurde das Land von den Japanern besetzt und danach unabhängig. Die Franzosen erhielten allerdings ihre kolonialen Gebiete zurück. Es folgte die Aufspaltung des Landes in Süd- und Nordvietnam und der Vietnamkrieg. Nach dem Sieg Nordvietnams über den südlichen Nachbarn, wurde das Land geeint und eine Volksrepublik mit sozialistischer Grundordnung ausgerufen, welche bis heute existiert. Die Landeswährung ist der Dong mit seinen Untereinheiten Hao und Xu.

Unterkategorien

KategorieZeitraumBeschreibung
Kaiserreich1010 - 1945Nach dem Zerfall der chinesischen Tang-Dynastie Ende des 10. Jahrhunderts nach Christus wurde Vietnam ein von China unabhängiges Kaiserreich. Ab 1010 bis 1945 herrschten mehrere vietnamesische Dynastien, welche mehrfach von Fremdherrschaften unterbrochen wurden. Nennenswert sind dabei die chinesische Ming-Dynastie und der französische Einfluss ab dem 19. Jahrhundert. Der Zusammenbruch des Kaiserreichs folgte nach der Kapitulation Japans im Zweiten Weltkrieg und der nachfolgenden Ausrufung der Demokratischen Republik Vietnam durch Ho Chi Minh im Jahr 1945.
Französisch-Cochinchina1862 - 1887Cochinchina ist ein Gebiet im Süden des heutigen Vietnams und im Osten Kambodschas. Mitte des 19. Jahrhunderts suchten Franzosen nach einem Landweg als Zugang zum chinesischen Markt und besetzten Cochinchina ab 1862. Im Jahr 1887 erfolgte ein Zusammenschluss mit den besetzten Gebieten Annam, Tongking, dem Königreich Khmer und ab 1893 mit Laos zur Kolonie Französisch-Indochina.
Französisch-Indochina1887 - 1954Im 19. Jahrhundert begann Frankreich auf dem Gebiet Vietnams und Kambodschas mit der Einrichtung von Protektoraten. Nach dem Französisch-Chinesischen Krieg wurden 1887 alle Protektorate zur Kolonie Französisch-Indochina vereint. Im Jahr 1894 wurde Laos annektiert. Während des Zweiten Weltkriegs wurde die Region von Japanern besetzt. Frankreich erhielt die Gebiete allerdings nach der Kapitulation Japans zurück. Nach dem Zweiten Weltkrieg strebten die kommunistischen Viet Minh unter Führung von Ho Chi Minh nach der Unabhängigkeit des Landes, was zu kriegerischen Handlungen gegen die französischen Besatzer führte. In der Schlacht von Dien Bien Phu erlitten die Franzosen eine Niederlage, die zur Aufgabe der Kolonie im Jahre 1954 führte.
© M.T.   Münzkatalog-Online V3